/ Kursdetails

221-10609K Hoch-Empathie: Balancieren zwischen Überlastung und Mitgefühl. Onlinekurs

Status Kurs abgeschlossen
Beginn Di., 28.06.2022, 19:00 - 21:30 Uhr
Kosten 25,00 €
Dauer 1 Termin
Gruppengröße mind. 6 TN / max. 12 TN
Kursleitung Susanne Buchholz

Empathisch zu sein ist eine Eigenschaft, die unsere persönlichen Beziehungen bereichert. Dadurch können wir uns in andere Personen hineinversetzen und ihre Gefühle wahrnehmen und verstehen.
Für hoch empathische Menschen können Begegnungen gleichzeitig sehr bereichernd und äußerst erschöpfend sein. Der emotionale Schmerz anderer Menschen wird- teilweise auch körperlich- besonders intensiv miterlebt. Bei den Mitmenschen als gute Zuhörer*innen bekannt, schätzen sie tiefe Gespräche und bieten echte Anteilnahme. Dabei sammeln sie schnell mehr negative Emotionen auf, als sie selbst verarbeiten können und fühlen sich manchmal beinahe wie ein emotionaler Mülleimer ihrer Mitmenschen. Zu erkennen, wann Mitgefühl für alle bereichernd ist und wann es gilt, den eigenen Gemütszustand zu regulieren und ganz bei sich selbst zu bleiben, ist für hoch empathische Menschen lebensnotwendig.
Inhalt
• Forschung und Praxis: Hochsensible Empathie und Hyperempathie
• Empathie- Fallen im Alltag: kein Mülleimer werden!
• Glücksmomente: wie empathische Begegnungen gelingen können
• Selbstfürsorge- Strategien
• Zeit für Ihre Fragen.
Anmerkung: Dieser Kursabend ersetzt kein therapeutisches Angebot. Wenn Sie sich übermäßig stark belastet fühlen und professionelle Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.
Wichtiger Hinweis
Dieser Kurs findet online statt. Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC oder Laptop, alternativ ein Tablet oder Smartphone sowie eine stabile Internetverbindung. Ein paar Tage vor Kursbeginn bekommen Sie einen Link zugeschickt, mit dem Sie den virtuellen Kursraum betreten können.



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
28.06.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:30 Uhr
Ort
Onlinekurs